SPD Plankstadt

Spendenaktion für „Appel und Ei“ ein voller Erfolg

Metropolregion

Jutta Schneider und Jürgen Kegler bei der Übergabe der Spenden bei "Appel und Ei" in Schwetzingen.

 

Bereits Mitte der Sammelaktion zugunsten des Schwetzinger Tafelladens „Appel und Ei“ konnte die Plankstädter SPD auf einen beachtlichen Erfolg hoffen. Neun Großkartons, gefüllt mit haltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln, die bedürftigen Mitbürgern zugutekommen sollen, konnten beim Tafelladen abgeliefert werden. Für die „zweite Halbzeit“ wurde mit einem ähnlich guten Ergebnis gerechnet. Doch es kam ganz anders, viel besser. Es konnte nach Abschluss der Aktion die doppelte Menge wie bei der ersten Lieferung an besagtem Material dem Tafelladen zur Verfügung gestellt werden: achtzehn Großkartons!.

Allen Spendern gebührt ein großes Lob. Sie hatten begriffen, dass gerade in der schwierigen Pandemiezeit bedürftigen Menschen, die oft ohne eigenes Verschulden in Not geraten sind, zu helfen ist. Diese können gegen eine geringe Spende bei „Appel und Ei“ „einkaufen“. Auch Plankstädter Bürgerinnen und Bürger sind dort Kunden.

Der Tafelladen und die Plankstädter Sozialdemokraten danken allen Spendern ganz herzlich. Es gab vereinzelt auch Geldspenden von Leuten, die selbst nicht einkaufen konnten. Selbstverständlich wurden dann auch entsprechende Einkäufe vom Plankstädter SPD-Vorstand getätigt. Die Organisatoren der Aktion, der Ortsvereinsvorsitzende Prof. Dr. Jürgen Kegler und Gemeinderätin Jutta Schneider, waren hocherfreut, als sie die Spenden Herrn Holter und seinen Mitarbeitenden bei "Appel und Ei" ablieferten.


 

 
 
SPD-Rhein-Neckar
websozis
 

Termine

Wann die nächste Vorstandssitzung stattfinden kann, hängt von den kommenden Corona-Beschlüssen statt. Bis zum 10. Januar 2021 sind zunächst Sitzungen nicht erlaubt.

 

 

Unser Landtagsabgeordneter

Verlinkungsbild Daniel Born

 

Baden-Württemberg News

Andreas Stoch: "Infektionsschutz darf nicht zur sozialen Frage werden!"

SPD-Landeschef Andreas Stoch macht sich angesichts der erweiterten Regelungen zur Maskenpflicht für eine finanzielle Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen im Land stark:

Nicht erst seit der Corona-Pandemie steht der Einzelhandel in den Innenstädten von Baden-Württemberg vor einer großen Herausforderung.

Der SPD-Generalsekretär zu dem aktuellen Fernlernchaos und den Aussetzungen der Lernplattform Moodle im Lockdown:

Die baden-württembergische SPD stellte heute in Stuttgart ihre Kampagne für den Landtagswahlkampf vor.

Angesichts der nach wie vor hohen Inzidenzwerte und der bekannten Mutation des Covid19-Virus muss davon ausgegangen werden, dass die Maßnahmen des harten Lockdowns über den 10. Januar hinaus verlängert werden müssen, so der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch.

Der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Andreas Stoch erklärt zu den neuen Umfragewerten des SWR: